You are currently viewing So können Sie Ihr Wohnmobil individuell gestalten

So können Sie Ihr Wohnmobil individuell gestalten

Ein Heim auf vier Rädern – Wohnmobile zählen zu den beliebtesten Reisemethoden weltweit. Die Freiheit, die man dabei genießen kann, ist einfach unbezahlbar. Gerade durch Corona ist die Beliebtheit von Wohnwägen und Wohnmobilen drastisch gestiegen und um sich noch wohliger zu fühlen, kann man das Wohnmobil ganz einfach selbst aufpeppen.

Vor der Gestaltung: Wohnmobil sanieren

So gut wie bei jedem Wohnwagen oder Wohnmobil sind erstmal Reparatur- und Renovierungsarbeiten zu leisten. Je älter das Gefährt, desto mehr muss man demnach reparieren. Sollte man nicht selbst anpacken wollen, so gibt es einige Werkstätten, die diese Services anbieten. Aber auch selbst Hand anzulegen ist kein Problem, im Internet finden sich viele Anleitungen zu den Themen. Nachdem alles soweit sitzt, kann man sich über die individuelle Gestaltung Gedanken machen. Hierfür eignet sich ein Plan sehr gut, dann hat man einen roten Faden, an dem man das ganze Konzept orientieren kann.

Wandgestaltung

Sind die Wohnmobilwände zu langweilig oder entsprechen nicht der Farbe, die man sich vorstellt, so gibt es zweierlei Möglichkeiten:

  • 1. Lack gestalten. Fangen Sie mit einer Holzgrundierung an. In den meisten Fällen muss man zweimal grundieren, bevor man den Holzlack darüber streichen kann. Diverse Lacke sind in allen Baumärkten erhältlich. Schützen Sie sich bei der Durchführung der Arbeiten aber gut mit einer Maske und häufiger Belüftung des Wohnmobils. Für eine Neulackierung eignen sich die wärmeren Monate, denn durch das dauernde Lüften kann es schnell kalt werden.
  • 2. Aufklebbare Tapeten, beispielsweise in Steinoptik oder Holzoptik. Die Anwendung ist super einfach, das vorige Ausmessen muss aber präzise erfolgen. Genauso kann man auch das Wohnmobil folieren, wobei hier der Kreativität kaum Grenzen gesetzt sind. Weiteres hierzu finden Sie bei Interesse unter https://stingwrap.com/wohnmobil-folieren.

Farbgestaltung

Bringen Sie viel Farbe ins Mobil durch stilistisch angepasste Dekoration. Achten Sie hierbei auf das Gewicht, denn von zu schweren Dekorationsgegenständen ist abzuraten. Das höchstzulässige Gesamtgewicht muss hierbei beachtet werden. Hübsch sehen Pflanzen aus. Hierfür gibt es viele Online-Anbieter, die leichte Kunstpflanzen herstellen.
Auch mit Bildern sieht das Mobil gleich anders aus. Leichte Bilder lassen sich mit Nägeln befestigen, am besten aber eignen sich ausgedruckte Bilder auf Papier. Die kann man dann mit einem Foliergerät vor Feuchtigkeit bewahren und mit Klebeband, Heißkleber oder Reißnägeln befestigen.

Interieur des Wohnmobils

Das Sofa sieht altmodisch aus und der Stoff sagt Ihnen so gar nicht zu? Kein Problem!
Wählen Sie den Stoff aus, der Ihnen gefällt und nähen Sie Überzüge für die Möbel. Hierbei ist es optisch schöner, den gleichen Überzug bzw. Stil wie den des Bettes zu wählen. Somit erkennt man einen zusammenhängenden Stil. Viele Inspirationen und Anleitungen findet man auch im Internet. Also scheuen Sie nicht davor zurück, sich von anderen inspirieren zu lassen.

Bildnachweis:

lehvis – stock.adobe.com

Weitere lesenswerte Beiträge: